DE/EN

Programm

Das Programm des SCOL basiert auf langjähriger Forschungs-, Lehr- und Entwicklungstätigkeit an der IFF-Fakultät, Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung, sowie auf der Felderfahrung der Lehrbeauftragten in Trainings- und Beratungszusammenhängen.

SCOL richtet sich an alle Bachelor-Studierende (Erweiterungscurriculum SCOL) und Studierende, die im Rahmen von freien Wahlfächern Lehrveranstaltungen an der AAU absolvieren. Der gemeinsame Nenner besteht in allen beruflichen Situationen, in denen Menschen mit Menschen arbeiten. Auch wenn der Fokus der (universitären) Ausbildung vor allem in der Entwicklung fachlicher Qualifikationen liegt, gilt dies für viele Bereiche der Kulturwissenschaften ebenso wie für die Wirtschaftswissenschaften (Management als kommunikative Tätigkeit) und für Technologiefächer. Das Sozialsystemische und interaktiv Prozesshafte sind unvermeidliche Dimensionen nahezu jeglicher Art professioneller Tätigkeit.

Wie ist das Programm aufgebaut?
Inhaltlich beschäftigt sich das Programm eher mit Problemstellungen, die sich bei höherer sozialer Komplexität ergeben.
Alle Veranstaltungen werden in Blockform abgehalten und erfordern die durchgehende Anwesenheit während der Arbeitszeiten.
Bachelor Studierende, die SCOL im Rahmen des Erweiterungscurriculums gewählt haben, müssen alle 8 Lehrveranstaltungen absolvieren. Alle anderen Studierenden können wahlweise einzelne Lehrveranstaltungen aus dem SCOL Programm besuchen.
Die Struktur der Veranstaltungen folgt jedoch einer Ordnung von geringeren zu höheren sozialen Herausforderungen.
Je nach Veranstaltung wird eine variabel begrenzte Anzahl von Teilnehmenden zugelassen. Studierende, die SCOL im Rahmen des Erweiterungscurriculums absolvieren, werden bevorzugt aufgenommen.

Wie meldet man sich an?
Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen erfolgt im ZEUS.