DE/EN

BINE – Bildung für nachhaltige Entwicklung – Innovationen im Bildungswesen

Kurzdarstellung

Der Universitätslehrgang wird in Kooperation zwischen der Universität Klagenfurt, vom Institut für Unterrichts– und Schulentwicklung (IUS) mit folgenden Institutionen als Kooperationspartner durchgeführt: Private Pädagogische Hochschule Augustinum, Pädagogische Hochschule Oberösterreich, Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Pädagogische Hochschule Steiermark.

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist Bestandteil einer allgemeinen Bildungsaufgabe, die jeweils heranwachsende Generation zur Humanisierung der Lebensverhältnisse zu befähigen. Sie bezieht sich auf die Fähigkeit zur informierten, reflexiven, verantwortungsbewussten Mitgestaltung der Gesellschaft im Sinne einer nachhaltigen Zukunftsentwicklung.

Zur Verwirklichung der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung braucht es Gestaltungskompetenzen, wie

  • vorausschauendes und vernetztes Denken,
  • inter- und transdisziplinäres Herangehen,
  • Partizipationsstrategien,
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit,
  • Problemlösungs- und Handlungsfähigkeit.

Ziel des Lehrgangs ist es, Perspektiven für die Weiterentwicklung der eigenen Arbeit zu schaffen, Kooperationen zu unterstützen und Nachhaltigkeit als Themenbereich im eigenen Arbeitsumfeld (Unterricht, Lehre, Bildungsarbeit, etc.)  zu verankern. Im Verlauf des Lehrgangs führen die TeilnehmerInnen Initiativen zum Themenfeld der Nachhaltigkeit im Rahmen der LehrerInnenbildung an ihrer eigenen Institution durch und beforschen diese systematisch.

Der Lehrgang ist berufsbegleitend, praxisorientiert und wissenschaftsgeleitet angelegt.

  • Ausgangspunkte sind die Erfahrungen und Interessen der TeilnehmerInnen, diese gilt es in theoretischer und praktischer Hinsicht weiter zu entwickeln.
  • Aus dem Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung definieren TeilnehmerInnen Themen für ihren Arbeitsbereich und bringen Fragestellungen aus ihrer eigenen Praxis ein.
  • Sie beforschen die Fragestellungen in einer „professional community“ unterstützt durch WissenschaftlerInnen aus Hochschulen und Universitäten.
  • Forschungskompetenzen und wissenschaftliche Publikationstätigkeit werden unterstützt. Durch Aktionsforschung wird gleichzeitig Erkenntnis – als Ergebnis von Reflexion – und Entwicklung – als Ergebnis von Aktion – angestrebt.

Zielgruppen

LehrerInnen aller Schularten, LehrerbildnerInnen und ElementarpädagogInnen (auch als Teams), die

  • miteinander und voneinander lernen und forschen wollen,
  • ihre eigene Arbeit professionalisieren möchten,
  • Interesse am Thema BNE und transformativer Bildung haben,
  • eine Steuerungs-, Organisations- und/oder Koordinationsaufgabe innehaben (QMS, ÖKOLOG, Klimabündnis, etc.).

Personen, die in der Erwachsenenbildung oder in der außerschulischen Bildung im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) tätig sind.

Zertifikat

Der Lehrgang „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Innovationen im Bildungswesen (BINE)“  ist mit 36 ECTS-Anrechnungspunkten anrechenbar.

Lehrgangsarchitektur

  • 5 drei- bis viertägige Seminare (finden an unterschiedlichen Orten in Österreich statt)
  • 4 ein- bis zweitägige Regionalgruppentreffen (AG)
  • Durchführung eines fächerübergreifenden Projekts an der eigenen Institution zu einem Thema der Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Abschlussveranstaltung mit Zertifikatsverleihung

Leitungsteam

  • ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Rauch (Universität Klagenfurt, wissenschaftlicher Leiter)
  • Dr.in Mag.a Christiana Glettler (PPH Augustinum)
  • PD DI Dr. Peter Kurz (PH OÖ)
  • Dr.in Mag.a Regina Steiner (PH OÖ)

ReferentInnen

ExpertInnen aus Bildungs-, Politik-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, wie (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Univ.-Prof.in Dr.in Helga Kromp-Kolb (Universität für Bodenkultur)
  • Dr.in Mandy Singer-Brodowski (Freie Universität Berlin)
  • Univ.-Prof. Dr. Hans Karl Peterlini (Universität Klagenfurt)
  • Dr.in Mag.a Carmen Sippl (PH NÖ)
  • Univ.-Prof. Dr. Johannes Reitinger (PPH Linz)
  • Dr. Willi Linder (Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik)

Kosten

Die Kosten für den Lehrgang belaufen sich auf € 400,- pro Semester. Zusätzlich fallen noch Aufenthalts- und Fahrtkosten zu den jeweiligen Seminaren an.

Seminartermine

Curriculum

ULG BINE_2023-2025_Curriculum

Publikationen

BINE – Professionalisierung und Forschung in der LehrerInnenbildung
BINE: Professional development ESD course for higher education teachers

Folder

Anmeldung

Die Anmeldung zum Universitätslehrgang erfolgt bis spätestens 31. Dezember 2022 per Mail an Frau Nicole Kelner (nicole.kelner@aau.at).

Danach erhalten Sie weitere Informationen bezüglich der Inskription an der Universität Klagenfurt.